Entwicklung des Vokabeltrainers für IServ eingestellt!
Bitte beachten Sie, dass die Entwicklung des Moduls nicht mehr fortgeführt wird. In den kommenden Wochen wird eine letzte Version frei zugänglich zur Verfügung gestellt werden.

Persönlicher Wortschatz

Jeder Schüler besitzt seinen ganz individuellen Wortschatz, welcher genau die Wörter enthält, die er gerade lernen möchte. Er ist die Grundlage für die automatische Abfrage und alle weiteren Lernfunktionen.

Alle Wortkarten werden hier zentral zusammengefasst und verwaltet - und das alles digital! Keine sperrigen und überquellenden Vokabelkästen mehr auf dem Schreibtisch, keine im ganzen Zimmer rumfliegenden Karteikarten und alles ordentlich sortiert.

Der Vokabeltrainer für IServ unterstützt Synonyme auf den Vokabelkarten, sodass sauber zwischen verschiedenen Bedeutungen unterschieden werden kann. Es ist also auch egal in welcher Reihenfolge die Wörter später bei der Abfrage eingegeben werden und es darf auch mal ein Synonym fehlen. Die Abfrage wird trotzdem als Richtig gewertet und das Wort gelangt in die nächste Phase.

Niemand schreibt auf seine Vokabelkarte zu Hause "Vertreter, Vertreterin", sondern man erleichtert sich das Leben und schreibt einfach "Vertreter/in". Warum sollte man das beim Vokabeltrainer anders machen? Es reicht also, wenn man auf eine Wortkarte die kurze Form schreibt und sowohl die Eingabe "Vertreter" als auch "Vertreterin" wird als Richtig gewertet. Und Kommentare, die in (Klammern) stehen, werden bei der Prüfung einfach ignoriert.

Automatische Abfrage

Alle Wörter werden in bestimmten Zeitabständen abgefragt, damit ein optimales Lernergebnis erzielt werden kann und die Vokabeln im Langzeitgedächtnis gefestigt werden.

Der Vokabeltrainer für IServ baut auf dem bewährten und häufig verwendeten Leitner-Prinzip auf, welches das allgemein genutzte Prinzip von Vokabelkästen ist. Jede Wortkarte durchläuft dabei mehrere Stufen, wobei zwischen den Abfragen die Zeitabstände immer weiter vergrößert werden.

Beim Vokabeltrainer für IServ starten neue Wortkarten in der sogenannten Phase 0, welche die erste Stufe darstellt, und erscheinen direkt in der automatischen Abfrage. Wird das Wort bei der Abfrage richtig eingegeben, gelangt die Wortkarte in Phase 1 und wird erst drei Tage später wieder automatisch abgefragt. Die Zeitabstände zwischen den Abfragen nehmen mit der Höhe der Phase immer weiter zu.

Wird ein Wort bei der Abfrage falsch eingegeben, so „fällt“ es zurück in Phase 0 und durchläuft die Phasen wieder von vorne. Gelangt eine Wortkarte in Phase 6, wird sie nicht mehr abgefragt. Der Ausdruck ist den Schülern nun so oft begegnet, dass er sich im Langzeitgedächtnis gefestigt hat.

Alle Sprachen

Warum nur Englisch, Französisch, Latein und Spanisch lernen? Wie wäre es denn mit Afrikaans, Chinesisch, Russisch oder vielleicht ja auch Tongaisch? Mit dem Vokabeltrainer für IServ ist das kein Problem. Alles beliebigen Sprachen können gelernt werden. Und für Französisch, Latein und Spanisch bieten wir auch eine Tastatur mit Sonderzeichen.

Individuelle Statistik

Eine detaillierte Auswertung der Abfrageergebnisse wird direkt vom Vokabeltrainer übernommen, sodass jeder Schüler eine ausführliche Statistik erhält, die auch für einzelne Lektionen oder nur eine Sprache angezeigt werden kann. So können sich die Schüler jederzeit selbst einschätzen. Auch der simulierte Vokabeltest gibt den Schülern direkt Feedback zu ihrem Leistungsstand.

Lektionen übernehmen Teamwork

Einzelnen Lektionen können für die eigene Klasse oder alle anderen Benutzer freigegeben werden, sodass Mitschüler diese in ihren eigenen Wortschatz integrieren können. Einzelne Lektionen können somit arbeitsteilig von verschiedenen Schülern eingegeben werden und nicht jeder muss alle Wörter selber eingeben.

Digitalisierte Lehrwerke

Lektionen aus den digitalisierten Datensätzen der Lehrwerke können von den Schülern einfach in ihren persönlichen Wortschatz übernommen werden, sodass die Eingabe der Wörter komplett entfällt. Die Daten stammen direkt vom jeweiligen Verlag und Tippfehler haben bei der Eingabe somit keine Chance mehr. Es kann also nicht mehr vorkommen, dass eine falsche Schreibweise im Langzeitgedächtnis gefestigt wird.

Import und Export

Mithilfe der Import-Funktion können auch die Daten aus anderen Vokabelprogrammen in den persönlichen Wortschatz übernommen werden. Teilweise können dabei sogar die aktuellen Lernstände mit übernommen werden!

Auf der anderen Seite bietet der Vokabeltrainer für IServ auch umfangreiche Möglichkeiten den eigenen Wortschatz in eine Datei zu exportieren. Dabei stehen verschiedene Formate zur Verfügung und der Export kann auch auf ausgewählte Lektionen beschränkt werden.

Laufende Entwicklung

Die Arbeiten am Vokabeltrainer für IServ ruhen nie. Immer machen wir uns Gedanke, wie wir ihn noch besser gestalten können und wie wir die Nutzerfreundlichkeit noch weiter erhöhen können. Von uns neu entwickelte Funktionen sind kostenlos mit dem nächsten Update auf allen Servern verfügbar und das Update geschieht völlig automatisch. Wir freuen uns natürlich immer über Ideen, Vorschläge und Anregungen, die uns helden den Vokabeltrainer noch weiter zu verbessern.